• Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage

    Eine Reinigung Ihrer Photovoltaik und/oder Solaranlage bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Daher ist eine professionelle, schonende und zugleich ökologische Grundreinigung sinnvoll um den Werterhalt Ihrer Investition zu sichern.

    ... weiter lesen

  • Wartung von Photovoltaik-Anlagen

    Solaranlagen sind sehr wartungsarm und somit ist das Betreiben einer Solaranlage mit wenig Aufwand verbunden. Verschmutzte Module, lose Solarkabel und Stecker, sowie nicht richtig funktionierende Wechselrichter mindern allerdings die Erträge von PV-Anlagen.

    ... weiter lesen

PVA-Projekt „Möbelhaus - Oderwitz “

PV-Anlage: Gewerbeobjekt

Oderwitz (obersorbisch Wódrjeńca, Oberlausitzer MundartUderwitz[2]) ist eine sächsische Gemeinde im Landkreis Görlitz in der Oberlausitz. Sie befindet sich im Südosten des Freistaates Sachsen, unweit der Grenzen zu Tschechien und Polen. Die Gemeinde entstand 1999 durch die Fusion der Orte Oberoderwitz und Niederoderwitz, die seine Ortsteile bilden. In der historischen Dreiteilung des Ortes unterschied man auch Mitteloderwitz. Mit rund 5300 Einwohnern ist Oderwitz eine der größeren nichtstädtischen Gemeinden des Landkreises.

Oderwitz geht auf eine slawische Siedlung namens Wudrijecz zurück und wurde urkundlich erstmals 1324 als Odrowitz erwähnt. Bis ins 18. Jahrhundert war die Gemeinde durch Landwirtschaft und die grundherrschaftliche Trennung in sieben Anteile geprägt. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Ort mit vielen Webereien zu einer Industriegemeinde. Ab 1960 erlebte die Gemeinde ihre wirtschaftliche Blütezeit, es wurden große Mengen Damastwaren produziert und exportiert. Nach der Wiedervereinigung verlor Oderwitz seine Bedeutung als Textilzentrum.

In neuerer Zeit wurde der Ort durch seine drei Bockwindmühlen und das Meteorologiezentrum Wetterkabinett „Zittauer Gebirge“ als Windmühlen- und Wetterdorf bekannt.[3] Ein weiteres touristisches Ziel ist die Sommerrodelbahn am Hang des Oderwitzer Spitzberges.


Die Konzeption wurde von Sun-Energy-BR erstellt, der Beginn der Baumaßnahmen kann nach Zustimmung aller davon tangierten Behörden und im September  2017 mit der Montage begonnen.  
Die PV-Anlagen haben zusammen eine Leistungsgröße von  348,57 kWp, die als Überschuss-Einspeiseanlage konzipiert worden sind. Primär kann Eigenbedarf bedient und nur der nichtverbrauchte Produktions-Überschuss in das öffentliche Versorgungsnetz eingespeist werden.
Die PV-Anlagen umfassen 1291 Module, mit einer Modulleistung von 270 Wp, und werden mit dem standortbedingten Einstrahlungswert durchschnittlich ca. 314 923 kWh Strom pro Jahr erzeugen. Diese Produktionsmenge entspricht rein rechnerisch dem Strombedarf von ca. 78 Einfamilienhäuser mit einem durchschnittl. Stromverbrauch von 4000 kWh/Jahr. Vermiedene CO2 Emissionen 188 957 kg/Jahr

Daten PV-Anlagen:
-     PV-Generatorenergie (AC-Netz)    314 923 kWh
-     Spezifischer Jahresertrag     905,57  kWh/kWp
-     Anlagennutzungsgrad (PR)    82,2 %
-     Vermiedene CO2-Emissionen    188 957 kg/Jahr
Die Dachfläche vom Möbelhaus leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung unserer natürlichen Umwelt.
Fertigstellung:  10.01.2018

Möbelhaus Oderwitz
Nennleistung:    348,57 kWp
Standort:    02791 Oderwitz; Inbetriebnahme: 10.12.2017
Modultyp:    GCL 270 WP Polycristallin, Temperiertes Glas,Schutzklasse iP65, mit Bypass-Dioden
Wechselrichter:                      Huawei = 11 Stück  Sun2000 8 KTL/ 17 KTL/ 33 KTL | 36 KTL