Die Koalitionsspitzen haben sich auf die Bildung eines eigenen Klimakabinetts geeinigt. Die Verbände BEE, bne und BDEW begrüßen den Schritt, fordern aber endlich auch Fortschritte in der Energiepolitik und beim Klimaschutz.

Interview: Die neue CEO von Solar Power Europe, Walburga Hemetsberger, erklärt ihre Ziele für die Entwicklung der europäischen Solarindustrie in den nächsten zehn Jahren. pv magazine sprach mit ihr während des Solarpower Summit des Verbandes Anfang März in Brüssel.

Aufgrund der großen Nachfrage und aus haushaltsrechtlichen Gründen stockte die Abarbeitung der Anträge für die Förderung netzdienlicher Batteriespeicher in dem Bundesland zuletzt. Seit dem Wochenende werden Anträge aber wieder bewilligt, wie das zuständige Ministerium pv magazine mitteilte.

Die erneuerbaren Energien hatten in der vergangenen Woche einen Anteil von 64,8 Prozent an der Nettostromerzeugung in Deutschland, berichtet das Fraunhofer ISE. Dieser Rekord geht vor allem auf das Konto der Windenergie.

Photovoltaikanlagen, die nach 20 Jahren Betrieb aus der Vergütung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fallen, können weiterbetrieben werden. Welche Möglichkeiten sich dafür anbieten, erklärt Magnus Maier, Referent für Energiewirtschaft bei der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), im Intersolar-Experteninterview.

Auf der diesjährigen „The Smarter E“ in München wird Power-to-X eine zentrale Rolle spielen. Die strategische Zusammenarbeit von Solar Promotion mit Eurogas und Hydrogen Europe soll Synergiepotenziale für Power-to-X-Technologien in der zukünftigen Energiewelt ausloten.

Die Rallye vom Jahresende 2018 hat sich erwartungsgemäß im Januar fortgesetzt. Ab dem 1. Februar griffen die Sonderkürzungen für Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 40 und 750 Kilowatt. Zuvor sind viele dieser großen Dachanlagen noch bei der Bundesnetzagentur gemeldet worden.